Das Totenkleid

Altertümlich auch als "Leichengewand" bezeichnet, ist das Totenkleid die übliche Kleidung der/des Verstorbenen. Der Leichnam wird bei der Einbettung in den Sarg mit einem solchen eingekleidet. Es besteht auch die Möglichkeit dass die/der Verstorbene mit persönlicher Kleidung wie z.B. einem Anzug oder sogar einem Hochzeitskleid eingekleidet wird. Die Entscheidung dafür obliegt den Angehörigen. Bei einer Feuerbestattung ist die Einäscherung jedoch nur in einem Totenhemd gestattet. Für mehr Informationen diesbezüglich steht Ihnen das Bestattungsunternehmen gerne zur Verfügung.

Die Trauerbekleidung

Die Trauergemeinde kleidet sich am Tag des Abschieds angemessen, um ihrem Verlust Ausdruck zu verleihen. Eine feste Ordnung zur Tauerkleidung gibt es heute, von regionalen Traditionen abgesehen, nicht mehr. Jedoch ist das Tragen von dunkler oder schwarzer Kleidung allgemein üblich.